Hallo und willkommen lieber Besucher! Mein Name ist Patrik Krupár, ich lebe in Langen und kruparsonic ist mein Musikprojekt. Ich setze mir mit diesem Projekt nicht das Ziel, einen kommerziellen Erfolg oder die akustische Qualität kommerzieller Musik zu erreichen. Als studierter Dipl.-Ingenieur ernähre ich mich von Front-Webentwicklung, Konzeption und grafischem Design angestellt bei einem großen Unternehmen in Frankfurt am Main. Die von mir produzierte Musik im Stil Pop, Dance oder Electronica spielt nur eine Nebenrolle als mein Hobby.

Sollten Sie sich die Frage stellen, wie meine Musikvideos entstehen, hier ist die Antwort in Form eines "The making of".

meine Musik

  • Das ist der aktuellste Song. Das Musikvideo zu diesem Song erscheint demnächst.

    Music & Production:
    Patrik Krupár
    Vocals:
    TheButcher
  • Eigentlich ist das noch eine Arbeitsversion, aber ihr kennt es ;-) keine Zeit.

    Music & Production:
    Patrik Krupár
    Vocals:
    steklo
  • Mein Liebesbrief an meine geliebte Frau. Und auch wenn es sich schrecklich anhört, ich wollte unbedingt singen. ;-)

    Music & Production:
    Patrik Krupár
    Vocals:
    Patrik Krupár
    Lyrics:
    Bernd Harmsen
  • Was macht man mit schönen Vocals? Richtig, einen neuen Song komponieren :-)

    Music & Production:
    Patrik Krupár
    Vocals:
    Recordingfuzzie
  • Der Song ist nicht ganz fertig, ich wollte aber an einem Neuen arbeiten :-)

    Music & Production:
    Patrik Krupár
    Vocals:
    TheButcher
  • Anders als bei den bisherigen Contests auf recording.de, gab es bei dem 80er-Wettbewerb anstelle von fertigen Gesangsspuren lediglich 30 Songtexte. Dies war für mich die bisher größte Herausforderung - den gesamten Song zu produzieren und gleichzeitig die Vocalspuren selbst einzusingen. Mir ist es sogar gelungen meine Ehefrau, deren schöne Stimme im zweiten Refrain zu hören ist, zu überreden mit zu singen.

    Music & Production:
    Patrik Krupár
    Vocals:
    Patrik Krupár
    Lyrics:
    Mike Reinhardt
  • Hier ist mein allen erster Versuch eines Rock-Songs zu hören. Die elektrische Gitarre habe ich mir ein paar Monaten vor der Songproduktion angeschafft, was sich sicherlich in meiner Spielleistung widerspiegelt.

    Music & Production:
    Patrik Krupár
    Vocals:
    Geebee
  • Noch um 2 Uhr nachts bummelte ich durch die leeren Straßen Frankfurts mit einer Kamera in der Hand, um Inspirationen und Anreize für diesen Song zu sammeln. Neu, frech und industriell sollte er klingen. Ob es mir gelungen ist, kann jeder Zuhörer selbst beurteilen.

    Music & Production:
    Patrik Krupár
    Vocals:
    Dana & Sinha
  • Meine Kenntnisse in Automatisation und Sound-Programming habe ich gleich in diesem Song auf die Probe gestellt. Der Song kam gut an und hat den 8-ten Platz unter 32 teilnehmenden Songs im Musikwettbewerb gewonnen. Ich muss zugeben, dass mich die Erstellung des dazugehörigen Videos mehr Zeit gekostet hat, als das die Produktion des Songs selbst - auch aufgrund der von mir unterschätzten Komplexität und der dafür notwendigen Einarbeitung in die entsprechende Software.

    Music & Production:
    Patrik Krupár
    Vocals:
    Soundmopi
  • Dieser ruhige Pop-Song war mein erster Beitrag für die, in den kommenden Jahren immer wichtiger werdende, Musik-Wettbewerbe auf recording.de. Seine Platzierung im Mittelfeld hat mein Musik-Selbstbewusst reichlich gestärkt, und ich widmete der Musik immer mehr meiner Freizeit.

    Music & Production:
    Patrik Krupár
    Vocals:
    Sinha
  • Sollte man sich die Frage stellen, wie etwa ein Song klingen mag, der von einem 17 Jährigen bis über beide Ohren verliebten Burschen komponiert wurde und von demselben Typen etwa 18 Jahre später neu aufgenommen wurde - ich kenne die Antwort: "Genau so, wie dieser Song"

    Music & Production:
    Patrik Krupár
    Vocals:
    Sara & Nicole

Fotogalerie

Kruparsonic - Bio

Meine ersten Kontakte mit Musikspielen bzw. Musikkomponieren kann man ins Jahr 1992 datieren. Damals mit 17, stark durch die Synth-Pop-Produktion der Bands Depeche Mode, Camouflage, Pet Shop Boys, Erasure, aber auch The Cure oder Front242 beeinflusst, habe ich mir ohne jegliche Musikausbildung das erste Keyboard angeschafft. Für kurze Zeit habe ich mit einer Amateurband zusammengearbeitet und dort die musikalische Grundausbildung ein bisschen nachgeholt. Im Jahre 1995 habe ich wegen meines Studiums auf der Universität und des nebenbei ausgeübten Jobs mein Hobby vorübergehend beendet. Jahrelang widmete ich mich meiner professionellen Weiterentwicklung im Bereich Programmierung und grafisches Design. Seit 2010 spiele ich immer wieder gelegentlich und produziere meine Musik unter den Namen kruparsonic.

Patrik Krupár

Kontakt